Gasperlmaier, der fünfte …

Veröffentlicht: 16. März 2015 in 2 News

… ist einstweilen noch ohne Titel, läuft aber unter dem Codenamen „G5“. Hier die ersten 202 Wörter als Vorschau – Kohlross & Gasperlmaier ermitteln wieder ab ca. Mitte Mai.

Auf diesen Einsatz hätte Gasperlmaier gern verzichtet. Zum einen, weil der ganze Wirbel ausgerechnet am Tag vor dem Beginn des Narzissenfestes stattfinden musste. Und zum anderen, weil er völlig gegen seine eigene Überzeugung zu handeln gezwungen war.
Es war wegen dem „Trachtenparadies“. Nicht, dass er an und für sich etwas gegen Trachten gehabt hätte. Er trug seine Lederhose seit Jahrzehnten mit Stolz und Selbstverständlichkeit, wie auch seine Frau gewöhnlich ihrer Arbeit als frisch gebackene Direktorin der Altausseer Volksschule im Dirndl nachging. Und jedes zweite Geschäft in Bad Aussee war ohnehin ein Trachtengeschäft, eine Lederhosenmacherei oder eine Stoffdruckerei. Daran lag es also nicht. Es lag am „Trachtenparadies“, das heute eröffnet werden sollte. Das war nämlich kein alteingesessenes Trachtengeschäft, sondern eine weitere Filiale einer Textilkette, die sich bereits über fast ganz Österreich verbreitet hatte und Billigtrachten völlig unklarer Herkunft verkaufte. Gemunkelt wurde sogar, dass die angebotene Ware in Indien und Bangladesh gefertigt wurde. Aus billigem Ziegenleder sollten die Lederhosen sein, hörte man. Gas-perlmaier hatte nichts, rein gar nichts gegen die Inder an sich, und gegen die Ziegen schon gar nicht, aber dass im Ausseerland Lederhosen und Dirndl verkauft würden, die irgendeine bitterarme Näherin in einer Bruchbude am Brahmaputra zusammengestichelt hatte, das ließ ihn erschauern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s